Tauschsalon

Einer wird es schon gebrauchen können…

Sie sind noch nicht angemeldet.

Jetzt wieder 5 für 5

Was ist der Tauschsalon?

Immer wieder haben wir von Blogmüttern und anderen Lesern von Drei Kaisers gehört, dass hier noch einige Stoffreste über sind, da Spielzeug aussortiert wurde und bei dem einen oder anderen noch ein selbstgemachtes Kissen auf einen zukünftigen Besitzer wartet. Der Gedanke, dafür eine Tauschplattform zu schaffen, brodelte schon lange in unseren Köpfen vor sich hin. Nun haben wir es endlich geschafft und eröffnen den Tauschsalon in einer Testversion.

Um tauschen zu können, muss man sich erst einmal registrieren. Dabei werden Daten wie Email-Adresse, Post-Adresse und Geburtsdatum abgefragt. Diese Daten dienen nur zu Nutzung im Tauschsalon und werden von uns garantiert nicht veräußert.

Wer darf beim Tauschsalon mitmachen?

Man muss mindestens 18 Jahre alt sein und in Deutschland wohnen. Jeder darf sich nur einmal registrieren.

Was sind Tauschtaler?

Tauschtaler sind eine virtuelle Währung, die nur im Tauschsalon gilt. Jeder Artikel kann für bis zu 9 Tauschtaler angeboten werden. Die Versandkosten trägt der Anbieter des Artikels, so werden Überweisungen vermieden. Bücher können oft günstig als Büchersendung, andere Dinge häufig als Warensendung versendet werden. Man kann aber auch Artikel verschenken, in dem man sie für 0 Tauschtaler anbietet. Da man ohne Gegenwert vermutlich keine Versandkosten zahlen möchte, gelten solche Tauschaktionen grundsätzlich nur bei Abholung. Dazu lassen sich die Artikel nach Abstand zum Anbieter sortiert anzeigen.

Woher bekomme ich Tauschtaler?

Für das Einstellen des ersten Artikels schenken wir euch einen Tauschtaler. Weitere Tauschtaler erhaltet ihr bei Anforderung eurer Artikel.

Wie läuft ein Tausch ab?

  • Michael hat 5 Tauschtaler und sieht einen interessanten Artikel von Yvonne, der 3 Tauschtaler kosten soll.
  • Michael klickt auf „bestellen“. Daraufhin erhält Yvonne eine Email. Darin steht, dass Michael einen ihrer Artikel bestellt hat und sie den Tausch bestätigen muss.
  • Im Tauschsalon bestätigt Yvonne den Tausch. Yvonne werden nun automatisch 3 Tauschtaler gutgeschrieben und von Michaels Budget abgezogen.
  • Yvonne erhält die Adresse von Michael und verschickt das Paket. Danach klickt sie im Tauschsalon auf „versandt“. So weiß auch Michael, dass das Paket verschickt wurde.
  • Hat Michael das Paket erhalten, klickt er im Tauschsalon auf „erhalten“. In diesem Moment ist der Tausch abgeschlossen.

Was darf nicht angeboten werden?

Es ist verboten, Artikel anzubieten, deren Angebot, Verkauf oder Erwerb gegen gesetzliche Vorschriften oder gegen die guten Sitten verstossen. Insbesondere dürfen folgende Artikel weder beschrieben noch angeboten werden:

  • Artikel, deren Angebot Urheber- und Leistungsschutzrechte, gewerbliche Schutzrechte (z.B. Marken, Patente, Gebrauchs- und Geschmacksmuster) sowie sonstige Rechte (z.B. das Recht am eigenen Bild, Namens- und Persönlichkeitsrechte) verletzen
  • Propagandaartikel und Artikel mit Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, indizierte Artikel
  • Waffen im Sinne des Waffengesetzes
  • pornografische und jugendgefährdende Artikel
  • lebende Tiere, Produkte und Präparate geschützter Tierarten sowie geschützte Pflanzen und deren Präparate, Arzneimittel, Medizinprodukte, Drogen
  • Lebensmittel
  • Teilangebote (Erhöhung der maximalen Anzahl von 9 Tauschtalern)

Der Tauschsalon ist eine private Plattform.

Wie geht es weiter mit dem Tauschsalon?

Im Moment befindet sich der Tauschsalon in einer Testphase. Wir haben noch viele Ideen, die in den Tauschsalon eingebaut werden sollen. Aber zunächst soll das Grundgerüst sauber funktionieren und möglichst übersichtlich zu bedienen sein. Deshalb sind wir dankbar für jede konstruktive Kritik und konkrete Verbesserungsvorschläge. Dazu gibt es ein Tauschsalon-Forum, in dem über Ideen und Fehler diskutiert werden kann. Wir würden uns freuen, wenn ihr es ausgiebig nutzt.

Der Tauschsalon ist kostenlos und so soll es auch für immer bleiben. Sollte der Tauschsalon ein großer Erfolg werden und eines Tages viele Nutzer und Tauschartikel beherbergen, müssen wir allerdings auf einen größeren Server umziehen. Die damit entstehenden Kosten müssen wir dann wahrscheinlich mit Werbung finanzieren. Da wir nervige Werbung aber genauso hassen wie ihr, haben wir schon einige Ideen, wie man so etwas unaufdringlich und vielleicht sogar zum Vorteil der Benutzer gestalten könnte. Aber warten wir erstmal ab.

Würdigungen

Wir konnten nicht alles am Tauschsalon selbst machen, dazu reichte die Zeit einfach nicht. Deshalb haben wir auf einige freie Open-Source-Elemente zurückgegriffen, die hier Erwähnung finden sollen.

Icons: Fugue

Javascript-Framework: MooTools

Stichwortvorschläge: Textboxlist

Formularüberprüfung: FormCheck

Lightbox für Bilder: MilkBox

Template-Engine: Smarty

Der Tauschsalon wurde mit dem hervorragenden Editor Coda auf einem Apple Computer programmiert.